Mannheim Stadt im Quadrat | www.siq-online.de
  • Besuchen Sie uns bei Facebook
  • Besuchen Sie uns bei Twitter
  • Besuchen Sie uns bei Google+

Mannheim Stadt im Quadrat | www.siq-online.de

Virtuelle Recruiting-Veranstaltungen

Karrieremessen im Netz

Die virtuelle Messe „mintmap“ möchte vor allem Frauen für naturwissenschaftliche Positionen gewinnen. Foto: ubivent

Die virtuelle Messe „mintmap“ möchte vor allem Frauen für naturwissenschaftliche Positionen gewinnen. Foto: ubivent

Am 15. November 2016 von 11 bis 20 Uhr ging „mintmap“, die erfolgreiche Online-Karriere-Messe für Frauen in MINT-Berufen, in die dritte Runde. Einen Tag lang trafen Spezialistinnen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wieder auf das Who's Who unter Deutschlands Arbeitgebern kostenlos, persönlich, virtuell. Die Plattform stellte die Mannheimer ubivent GmbH zur Verfügung.

Veranstalter der Messe ist der Queb e. V., der größte Berufsverband in Deutschland zu den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting, in dem sich die erste Liga der deutschen Industrie von Bertelsmann über BMW, Daimler, die Deutsche Bahn bis zu SAP und Unilever zusammengeschlossen hat. Das Ziel von „mintmap“: speziell Frauen für offene Stellen in naturwissenschaftlichen oder technischen Berufen zu gewinnen. Zahlreiche namhafte Firmen verteilten sich auf die virtuellen Messehallen, und die Teilnehmerinnen konnten direkt mit diesen in Kontakt treten. Besonders attraktiv war das Angebot auch dieses Mal für Berufstätige, da diese auf normalen Präsenzveranstaltungen selten zu finden sind und lieber online nach neuen beruflichen Herausforderungen Ausschau halten. An den individuell gestalteten Messeständen fanden sich Stellenausschreibungen, Unternehmensvideos sowie persönliche Ansprechpartner der Aussteller. Die Fragen der Besucher wurden dort sofort professionell via Text-Chat beantwortet.

Die virtuelle Plattform für die Recruiting-Messe stellte wie auch schon bei den ersten beiden Veranstaltungen die ubivent GmbH zur Verfügung, Träger des Mannheimer Existenzgründungspreises 2010 und zahlreicher weiterer Auszeichnungen, die sich schon lange vom Start-up zu einem global agierenden Unternehmen gemausert hat. Derzeit betreut das ubivent-Team rund um die Gründer und Geschäftsführer Dr. Michael Geisser, Dr. Jens Arndt und Dr. Thomas Butter rund 50 virtuelle Messen und andere Veranstaltungen pro Jahr. „Wir hatten schon über 100.000 Teilnehmer auf unserer ubivent-Plattform, davon oft mehrere tausend gleichzeitig“, berichtet Geisser. 18 von 30 DAX-Unternehmen vertrauen auf die Lösungen von ubivent, aber gut ein Drittel der Aufträge kommt mittlerweile auch schon aus dem Ausland. „Neben Online-Messen sowie virtueller Wissensvermittlung werden virtuelle Karriereveranstaltungen immer beliebter“, so der Wirtschaftsinformatiker, der das Unternehmen mit seinen beiden Mitstreitern 2009 gründete.

Mitte Oktober 2016 übernahm der deutsche Konferenzanbieter meetyoo das Unternehmen. Ubivent wird jedoch als eigenständige Tochtergesellschaft am Standort Mannhein unter der bisherigen Führungsspitze weitergeführt. 

 

Text: Ulla Cramer

[Bearbeiten]