Mannheim Stadt im Quadrat | www.siq-online.de
  • Besuchen Sie uns bei Facebook
  • Besuchen Sie uns bei Twitter
  • Besuchen Sie uns bei Google+

Mannheim Stadt im Quadrat | www.siq-online.de

Commerzbank Mannheim

Klarer Kurs auf den Mittelstand

Franz-Josef Becker ist Niederlassungsleiter Commerzbank-Mittelstandsbank in Mannheim. Foto: Commerzbank

Franz-Josef Becker ist Niederlassungsleiter Commerzbank-Mittelstandsbank in Mannheim. Foto: Commerzbank

Eine Bank für den Mittelstand muss vor allem eins sein: ein zuverlässiger Partner. Das betrifft sowohl die Kontinuität der Betreuung als auch ein intensives Verständnis für das Geschäftsmodell, um strategische Entscheidungen finanzieren zu können. Auch international. 

Eine ausreichende Versorgung mit Krediten und die reibungslose Abwicklung des Zahlungsverkehrs sind dabei die Basis. Wer als Bank im Mittelstandsgeschäft die Nase vorne haben will, benötigt aber zusätzlich große Branchenkompetenz und schnelle Entscheidungen, gepaart mit einer internationalen Aufstellung und erfahrenen Ansprechpartnern vor Ort. Genau das bietet die Niederlassung Mannheim mit den weiteren Standorten der Mittelstandsbank in Heidelberg und Sinsheim. Sie betreut in dieser neuen Struktur rund 1.400 mittelständische Firmenkunden.

Schon seit der Gründung der Commerzbank im Jahr 1870 in Hamburg durch hanseatische Kaufleute war es stets das Ziel der geschäftlichen Ausrichtung der gelben Bank, Kaufleute bei ihren nationalen und internationalen Aktivitäten zu unterstützen. Bis heute hat sich daran nichts geändert. Franz-Josef Becker, Niederlassungsleiter der Commerzbank-Mittelstandsbank in Mannheim, freut sich deshalb besonders, für die Region Mannheim/Heidelberg verantwortlich zu sein. „Hier gehören besonders viele innovative Unternehmen als Jobmotor der Region zu meinen Gesprächspartnern.

“Als die Commerzbank im Jahr 2004 ein eigenes Vorstandsressort „Mittelstandsbank“ etablierte, um darin die Kompetenzen rund um das Firmenkundengeschäft zu bündeln, wurde das von manch anderer Bank belächelt. Die klare Ausrichtung auf mittelständische Unternehmen erschien dem Wettbewerb damals wenig attraktiv. Heute ist das anders, und viele Kreditinstitute buhlen um die Gunst des Mittelstands. Die Unternehmer belohnten die Fokussierung der Commerzbank und schenkten ihr als strategischem, regionalem und internationalem Partner ihr Vertrauen. So wurde die Mittelstandsbank zur beiderseitigen Erfolgsgeschichte – für den Mittelstand und für die Commerzbank.

Die Mittelstandsbank in Mannheim betreut aktuell 1.400 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 2,5 Millionen Euro. Die Finanzierung der deutschen Realwirtschaft spielt unverändert eine wesentliche Rolle bei der Commerzbank. In der Niederlassung Mannheim stieg 2015 das zugesagte Kreditvolumen um 12 Prozent auf 800 Millionen Euro. „Gründe hierfür sind insbesondere innovative Lösungen mit strukturierten Finanzierungen der Firmenkredite, aber auch Akquisitionsfinanzierungen sowie Ersatzinvestitionen“, erläutert Firmenkundenchef Becker das erfreuliche Wachstum.

„Ebenso wie unsere mittelständischen Kunden schauen auch wir als Commerzbank, wo wir international neue Standorte eröffnen sollten. Wir sind dort, wo unsere Kunden uns brauchen!“, begründet Commerzbank-Experte Becker die Eröffnung einer Filiale in São Paulo, Brasilien, die im Juni 2016 mit 50 Mitarbeitern ihren Geschäftsbetrieb aufnahm. Global ist das Institut in über 50 Ländern mit 60 Standorten vertreten. Mehr als ein Drittel des deutschen Außenhandels wird allein von der Commerzbank abgewickelt. Dabei sieht der Betreuungsansatz bei international aktiven Unternehmen vor, dass der bereits vertraute Firmenkundenbetreuer in Deutschland auch weiterhin Hauptansprechpartner für alle weltweiten Belange der Firma bleibt. Laut Becker schätzen die Mittelständler dieses Vorgehen sehr und entscheiden sich deshalb auch bewusst für die Commerzbank. „Gerade die starken Branchen Automobilzulieferer und Maschinenbau haben ihr Wachstumspotenzial neben dem Kernmarkt Europa vor allem in Asien und Südamerika erkannt. Dafür benötigen sie eine Bank, die wie wir langjährige Erfahrung mit den Handelsusancen im Ausland hat. Das ist besonders in China sehr wichtig“, so Becker.

[Bearbeiten]