Mannheim Stadt im Quadrat | www.siq-online.de
  • Besuchen Sie uns bei Facebook
  • Besuchen Sie uns bei Twitter
  • Besuchen Sie uns bei Google+

Mannheim Stadt im Quadrat | www.siq-online.de

Sehenswert

Reiss-Engelhorn-Museen: „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt Ägyptens. Vom 16. November 2014 bis zum 30. Juli 2017 entführt die Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ die Besucher der Reiss-Engelhorn-Museen ins Reich der Pharaonen. Mehr als 4.000 Jahre Hochkultur am Nil gilt es zu entdecken: Von der weitverzweigten Götterwelt über das Thema Schrift bis zum Alltagsleben am Nil, den Pharao und seinen Beamtenstaat widmet sich die Präsentation wichtigen Aspekten altägyptischer Kultur. Die Sonderausstellung vereint rund 500 außergewöhnliche Exponate. Sie stammen vor allem aus der hochkarätigen Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim und von verschiedenen Privatleihgebern. Mitmachstationen und ein vielfältiges Begleitprogramm runden die Ausstellung ab und machen sie vor allem auch für Kinder, Familien und Schulklassen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein Höhepunkt der Ausstellung ist das Totenbuch des Amenemhat. Mit einem Alter von rund 3.500 Jahren gehört es zu den frühesten bekannten Totenbüchern der Welt. Der rund neun Meter lange Papyrus ist weitgehend erhalten und besticht durch seine meisterlichen Illustrationen und frisch erhaltenen Farben. Das Totenbuch wurde erst vor wenigen Jahren von Wissenschaftlern unter großem Aufwand entrollt und war noch nie zuvor in einer Ausstellung zu sehen. Es wurde als Grabbeigabe für den Beamten Amenemhat angefertigt und sollte dem Verstorbenen auf seinem Weg ins Totenreich Schutz und Hilfe bieten.

Die Ausstellung ist jeweils von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 12,50 Euro, für Studierende und Auszubildende 6,50 Euro und für Kinder und Jugendliche 3 Euro.

[Bearbeiten]